HCL startet in die Jubiläumssaison

Geschrieben von Webmaster am September 19, 2017

Eishockey Der Zweitligist Luzern startet in die neue Saison. Dem HCL steht eine derbyreiche Meisterschaft bevor. Neu wird das Team von Robert Küttel (40) trainiert.

 

„Wir sind heiss und können den Saisonstart kaum erwarten. Ich freue mich auf die neue Aufgabe hier in Luzern. Es ist eine schöne Herausforderung für mich“, weiss der 40-jährige Robert Küttel. In Seewen spielte der aus dem Kanton Schwyz stammende im Fanionteam (1./ 2. Liga) und trainierte die erste Mannschaft erfolgreich während vielen Jahren in der ersten und zweiten Liga. Den grössten Erfolg feierte der Ur-Seebner in der Spielzeit 2011/2012 mit dem Aufstieg in die erste Liga. Damit holten die Verantwortlichen des HCL einen erfahrenen Mann an die Bande, der weiss was es braucht, um Erfolg zu haben. „Ich will mit dem HCL eine erfolgreiche Spielzeit erleben und die Spieler in ihrer Entwicklung weiterbringen. Wenn alle am gleichen Strick ziehen, werden wir auch viel Freude haben.“ Unterstützt wird Küttel an der Bande vom eishockeyerfahrenen und bisherigen Assistenztrainer Rolf Wyss (60), der sagt: „Wir haben ein sehr gutes Team. Die Kameradschaft stimmt und ich spüre viel Wille, wir haben einen guten Mix aus jungen und älteren Spielern. Wir sind konkurrenzfähig.“

 

Übrigens: der HCL startet am Samstag (17.30 Eiszentrum Luzern) gegen Chiasso in seine 20. Saison. Die Jubiläumsmeisterschaft steht bevor. Der HCL wurde im März 1998 gegründet. Ob es zugleich auch die erfolgreichste Spielzeit wird? (mw)

 

Die Gruppe: Dürnten, Illnau-Effretikon, Zug, Luzern, Bassersdorf, Bellinzona, Chiasso, Küsnacht ZH, Seewen und Sursee. – Modus: Hin- und Rückrunde mit 18 Spielen; Top-8 Playoffs; Rang 9+10 Abstiegsrunde.

 

1. Runde: Samstag. Luzern – Chiasso, 17.30 Eiszentrum Luzern.

 

Der neue Trainer des HC Luzern heisst Robert Küttel.
Foto Michael Wyss 

Archiv

logoKLEHV_small_Original.pngPartnerverein EHC Engelbergmykompass.png