HCL bleibt ungeschlagen

Geschrieben von Webmaster am Oktober 16, 2017

Vierter Sieg im vierten Spiel: die Siegesserie der Luzerner geht weiter. Das Team von Trainer Robert Küttel (40) feierte in Bellinzona, einem Anstgegner aus der Vergangenheit, einen 4:2-Sieg. „Ein hart erkämpfter Sieg. Uns wurde heute nichts geschenkt.

 

Doch mein Team zeigte grossen Kampfgeist“, freute sich Küttel. Für Luzern skorten im Centro Sportivo vor 70 Fans Emanuel Guidon (2), Jaromir Gogolka und Reto Burkart.

Damit verteidigte der HCL seine Leaderposition erfolgreich. Mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 32:9 ist den Luzernern der Start in die neue Saison mehr als nur geglückt. Es macht Freude dieses Team spielen zu sehen. Kampfgeist und Siegeswille stimmen! Weiter so.

 

Am Samstag (17.30 Eiszentrum) kommt es nun zum Spitzenkampf gegen Illnau-Effretikon. Die Zürcher Oberländer sind ebenfalls mit vier Siegen in die neue Spielzeit gestartet. Kann der HCL den fünften Sieg in Folge feiern? Wers wissen will, schaut am besten gleich im Eiszentrum vorbei. Hopp HCL. Weiter so! (mw)

 

4. Runde: Illnau-Effretikon – Zug 6:1. Chiasso – Bassersdorf 6:7. Küsnacht ZH – Sursee 5:4 n.V. Seewen – Dürnten 1:3. Bellinzona – Luzern 2:4.

 

Rangliste (alle 4 Spiele): 1. Luzern 12 (32:9). 2. Dürnten 12 (27:4). 3. Illnau-Effretikon 12 (22:10). 4. Zug 9 (14:14). 5. Bassersdorf 7 (23:18). 6. Sursee 4 (15:25). 7. Bellinzona 2 (8:12). 8. Küsnacht ZH 2 (11:25). 9. Seewen 0 (9:21). 10. Chiasso 0 (12:35).

 

Bellinzona – Luzern 2:4 (1:0, 0:3, 1:1)

Centro Sportivo. – 70 Zuschauer. – SR Gugel, Müller. – Tore: 18. 1:0. 35. Emanuel Guidon (Gianmarco Guidon, Vassanelli) 1:1. 40. Emanuel Guidon (Burkart, Vassanelli) 1:2. 40. Gogolka (Spinner, Vassanelli) 1:3. 47. 2:3. 60. Burkart 2:4 (ins leere Tor).

 

hcl2.jpg

 

hcl1.jpg

Archiv

logoKLEHV_small_Original.png

Partnerverein EHC Engelberg
Powered by KLARA now AG