HC Luzern verliert Zentralschweizer-Derby

Geschrieben von Webmaster am November 15, 2017

Mit einer 4:6-Niederlage musste das Team von Trainer Robert Küttel die Heimreise antreten. Ein ärgerlicher Nuller war es, denn der HCL hätte dieses Spiel nie verlieren dürfen. Nach vierzig enttäuschenden Minuten lag der HCL mit 1:5 im Hintertreffen. Erst im Schlussabschnitt konnten die Luzerner phasenweise überzeugen. Die Tore für die Luzerner erzielten Gianmarco Guidon (2), Emanuel Guidon und Jaromir Gogolka. Die Aufholjagd kam zu spät. Verhindert wurde sie leider auch durch das sehr unsicher wirkende Schiedsrichter-Duo, welches den HC Luzern in den ersten 40 Minuten klar benachteiligte.

 

 

Eishockey 2. Liga: EV Zug – HC Luzern 6:4 (2:0, 3:1, 1:3)

 

Damit verpasste der HCL einen Mitstreiter im Kampf um die Top-4 weiter zu distanzieren. Der HCL belegt nach dem siebten Spieltag mit fünf Siegen und zwei Niederlagen weiterhin den dritten Rang (15 Punkte). Der EVZ (5. Rang) hat noch drei Punkte Rückstand auf die Luzerner. Angeführt wird die Tabelle von Dürnten (20 Punkte). Die Zürcher Oberländer gastieren am Samstag (17.30 Eiszentrum Luzern) in der Leuchttenstadt. Mit einem Sieg würde der HCL nur noch zwei Punkte Rückstand auf Dürnten aufweisen. An zweiter Stelle liegt Illnau-Effretikon mit 19 Zählern. Es bleibt spannend im Kampf um die Top-4 (Heimrecht in den Playoff-Achtelfinals).

Die Besten: die zahlreich mitgereisten Supporter des HCL
Die Schlechtesten: das Schiedsrichter-Duo Andres Gugel/ Dominic Müller

 

Hopp HCL! Am Samstag stutzen wir den Dürnten Vikings die Hörner...

hcl2.png

hcl1.png

 

Archiv

logoKLEHV_small_Original.png

Partnerverein EHC Engelberg
Powered by KLARA now AG