Hart erkämpfter Sieg im verschneiten Verzascatal

Geschrieben von Webmaster am Oktober 14, 2013

Mit einer kämpferisch einwandfreien Leistung konnten die Luzerner im frisch verschneiten Verzascatal den ersten Saisonsieg verbuchen.

Nach der frühen Führung durch Robert Tobler und spielerischer Überlegenheit mussten die Spieler von Marcel Habisreutinger auf Grund fehlender Effizienz lange um den Sieg bangen. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer der unermüdlich kämpfenden Hausherren im 2. Drittel konnte Remo Lustenberger postwendend wieder die Führung erzielen. Im letzten Drittel schienen die Kräfte der Luzerner allmählich zu schwinden und sie gerieten durch die Schlussoffensive des HC Valle Verzasca noch einmal mächtig unter Druck. Ein stark aufspielender Stefan Märchy im Luzerner Tor sorgte für die Resultatsicherung für sein Team. Kurz vor Schluss der Partie konnte durch ein weiteres Tor die Forderung der mitgereisten Luzerner Fans: "Sieg für Adi" erfüllt und der wichtige Auswärtssieg gesichert werden.

Dieser wichtige Auswärtserfolg sollte das Selbstvertrauen der Mannschaft stärken und die Basis für ein erfolgreiches Heimspiel gegen den nächsten Tessiner Gegner, die GDT Bellinzona, vom nächsten Samstag bilden.

 

Valle Verzasca – HC Luzern 1:3 (0:1, 1:1, 0:1)

Sonogno. – 100 Zuschauer. – SR Grassi/ Jörg. – Tore: 2. Tobler 0:1. 26. 1:1. 28. Lustenberger (Tobler, Burkart) 1:2. 59. Tobler (Lustenberger) 1:3. - Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen Valle Verzasca; 4-mal 2 Minuten gegen Luzern.  

 

 

Archiv

logoKLEHV_small_Original.png

Partnerverein EHC Engelberg
Powered by KLARA now AG